Ihre Unterstützung ist gefragt: DEHOGA Bayern startet Online-Petition zur Rettung der Gasthauskultur – Jetzt mitmachen

Um möglichst viele Menschen für die DEHOGA-Forderung „7 % Mehrwertsteuer für Essen. Egal wo und wie!“ zu mobilisieren, hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern eine deutschlandweite Petition initiiert. Ziel der Petition mit dem Titel „Es ist fünf nach zwölf! Rettet unsere Gasthäuser! Für mehr Porzellan statt Plastik!“ ist es, den reduzierten Mehrwertsteuersatz für Essen einzuführen, unabhängig davon, wie zubereitet, wo gekauft und wie gegessen. Das gelte insbesondere vor dem Hintergrund des Umweltschutzes und des fortschreitenden Gaststättensterbens. „Wir erwarten, dass Essen steuerlich gleich behandelt wird. Es ist für uns eine Frage der Steuergerechtigkeit, der Wertschätzung und der Zukunftssicherung unserer Familienbetriebe und Restaurants“, erklärt Guido Zöllick, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes zur Online-Petition an den Deutschen Bundestag, die am 4. Oktober 2019 veröffentlicht wurde.

„Deshalb sind wir alle aufgerufen, die Petition zu unterstützen und mitzumachen. Wir freuen uns auf möglichst viele Unterzeichner!“

 

Zur Pressemitteilung des DEHOGA Bayern

 

zurück